Anmelden

Der Hinterkaifeck-Thread von Allmystery

In dieser Rubrik können auch unsere Gäste mitlesen
  • Autor
    Nachricht

Der Hinterkaifeck-Thread von Allmystery

Beitragvon schimmelchen » Mi 8. Sep 2010, 17:30

Der Hinterkaifeck - Thread von Allmystery ist die Urdiskussion, viele von uns verfolgen dort nach wie vor die Beiträge.

Hier in diesem Thread können Themen oder Beiträge aufgegriffen werden, welche auf Allmy interessant oder als lesenswert erachtet werden.
Benutzeravatar
schimmelchen
 
Beiträge: 2030
Registriert: Di 7. Sep 2010, 16:39
Wohnort: Oberbayern

Re: Der Hinterkaifeck-Thread von Allmystery

Beitragvon Brandner » Do 9. Sep 2010, 12:03

Momentan verflacht sich die allmy-Diskussion. Interessant ist die Zusammenfassung von @Angra bezüglich der Obduktion. Die wäre hier auch interessant zum Einstellen
Benutzeravatar
Brandner
 
Beiträge: 8665
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 08:22
Wohnort: Graz-Umgebung

Re: Der Hinterkaifeck-Thread von Allmystery

Beitragvon schimmelchen » Sa 11. Sep 2010, 00:09

Der Beitrag von AngRa auf Allmy zur Obduktion:

AngRa
Profil
Mitglied seit 2007

07.09.2010
19:37 (melden)

Mordfall Hinterkaifeck

So, dann auch nochmals zur Obduktion der Opfer.

Es ist schon mehrfach geschrieben worden, ich wiederhole es hier nochmals, damit es nicht immer wieder in Vergessenheit gerät.

Es gibt keinen Obduktionsbericht.

Es gibt nur eine Telefonnotiz vom 7.4.1922. Die Staatsanawaltschaft beim LG Neuburg hat die Münchner Polizeidirektion in knappen Worten über die Obduktion der ersten drei Opfer unterrichtet:


"Gestern wurden 3 Leichenöffnungen vorgenommen und zwar an der

1.Zäzilie Gruber
2.Viktoria Gabriel
3.u. Zäzilie Gabriel

Nummer 1: hatte sieben Schläge auf dem Kopfe, ferner Würgespuren, ferner einen Schlag in den Kopf in Dreiangelform
Die Schädeldecke war zersprungen.

Nummer 2: Die rechte Gesichtshälfte war mit einem stumpfen Gegenstande eingeschlagen. An der oberen Schädeldecke war eine kleine runde Verletzung von einem spitzen Werkzeug kommend.

Die Schädeldecke war zertrümmert.

Nummer 3: bei dem Kinde war die Schädeldecke zertrümmert.

Der Gerichtsarzt ist der Ansicht, dass die Verletzungen mit einem stumpfen Gegenstand, nicht mit der Kreuzhacke der Opfer beigebracht worden sind".


____________________________

Dann gibt es Anmerkungen zur Obduktion in den Schreiben des Staatsanwalt Renner an seinen Vorgesetzten.

Auszug aus dem Schreiben des Staatsanwaltes Renner vom 10.4.22 an seinen Vorgesetzten den Herrn Oberstaatsanwalt beim Oberlandesgericht Augsburg:



"Die Ermordeten sind alle durch Schläge auf den Kopf getötet worden; die Art der Verletzungen weist auf den Gebrauch verschiedener Werkzeuge hin. Die Leiche der jungen Frau, die nicht weniger als 9 sternförmige Wunden am Kopfe aufwies, zeigte auch Würgespuren am Halse. .........

Bei der Sektion der Leiche der jungen Frau wurde festgestellt, dass eine neuerliche Schwangerschaft nicht bestand."

___________________________


Dann schreibt StA Renner nach dem Fund der Reuthaue nochmals am 20.10.1923 an seinen Vorgesetzten:

"Die Schraube steht etwa 1 cm über die Schraubenmutter hervor. Durch die Schraube wurden bei den Schlägen mit der Haue offenbar die bisher so rätselhaften Verletzungen, bleistiftgroße, runde Löcher an den Schädeln der Ermordeten, beigebracht."

Gleichzeitig bezeichnet er die Reuthaue als "DAS MORDWERKZEUG". Diese Einschätzung hatte er, weil die Reuthaue kriminaltechnisch im Rechtsmedizinischen Institut der Universität München untersucht worden ist.

__________________________________

Zu den Verletzungen der Opfer gibt es keine zeitnahen Aussagen, sondern nur die Aussage des Heinrich Ney aus den 50iger Jahren , dann die Schwaiger Aussage aus 1951 und die Schwaiger Befragung aus 1980.

Ney hat u.a. das mit den Haarbüscheln erwähnt und dass Cäzilia den Angriff um 2-3 Stunden überlebt hat, sowie den zerfetzten Backenknochen von Gruber.

Seiner Aussage und den Schwaiger Aussagen 30 bzw. fast 60 Jahre nach der Tat messe ich nicht die Bedeutung bei wie den Mitteilungen von StA Renner aus den Jahren 1922 und 1923.
Benutzeravatar
schimmelchen
 
Beiträge: 2030
Registriert: Di 7. Sep 2010, 16:39
Wohnort: Oberbayern

Re: Der Hinterkaifeck-Thread von Allmystery

Beitragvon Brandner » Sa 11. Sep 2010, 03:10

Der Bericht ist deshalb interessant weil nirgends eine genaue Anzaht der bleistiftförmigen Ausstanzungen in den Schädeln vermerkt ist. ich bin nämlich auch darauf reingfallen und ging von sieben ,beziehungsweise neun bleistiftförmigen Ausstanzungen aus. Aber Angra hat das richtiggestellt
Benutzeravatar
Brandner
 
Beiträge: 8665
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 08:22
Wohnort: Graz-Umgebung

Re: Der Hinterkaifeck-Thread von Allmystery

Beitragvon Brandner » So 26. Sep 2010, 19:54

Auf Allmy stellte @Pilvax die provokante Frage war wir machen würden wenn es den LS nicht gäbe. Der Typ schreibt sowiso nicht schlecht. Vielleicht ist die Frage gar nicht so schlecht.
Benutzeravatar
Brandner
 
Beiträge: 8665
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 08:22
Wohnort: Graz-Umgebung

Re: Der Hinterkaifeck-Thread von Allmystery

Beitragvon elfeee » So 26. Sep 2010, 20:46

@Brandner

Die Frage ist gut, das gebe selbst ich zu.

Stoff gibt es genug. Nur es gibt halt bei L.S. die meisten Anhaltspunkte.
Konrad Müller hat sich den Fall zur Lebensaufgabe gemacht, er hält immer noch Vorträge, er verurteilt niemanden, ist aber in seinem Innern davon überzeugt, wer der Täter war.
Er ist und war der einzige Polizeibeamte, der sich wirklich in den Fall hineingekniet hat, wie niemand anders zuvor.
Aber leider wurde er viele Jahre zu spät geboren.
Benutzeravatar
elfeee
 
Beiträge: 5134
Registriert: Di 7. Sep 2010, 13:38
Wohnort: Vohburg a.d. Donau

Re: Der Hinterkaifeck-Thread von Allmystery

Beitragvon fireflies » Mo 27. Sep 2010, 07:21

Brandner hat geschrieben:Auf Allmy stellte @Pilvax die provokante Frage war wir machen würden wenn es den LS nicht gäbe. Der Typ schreibt sowiso nicht schlecht. Vielleicht ist die Frage gar nicht so schlecht.



Ich korrigiere: Der Provokateur war ich, er hatte mich zitiert ;)
fireflies
 

Re: Der Hinterkaifeck-Thread von Allmystery

Beitragvon AngRa » Mo 27. Sep 2010, 16:36

In den letzten Tagen fand ich die Diskussion auf allmy nicht so prickelnd.Ich will das ganz offen sagen. So wie @troadputzer es auf allmy angemerkt hat, ist es. Die "Schlittenbauer war`s nicht" Fraktion bestehend aus Mitgliedern von anderen Foren ( @Fireflies, @vercingetorix,@Heike75, @canales) hat sich dort die Bälle zugespielt. Und natürlich @Baarer_Bub, der auch immer wieder mal auftaucht. Wir kennen ihn aus früheren Zeiten.

Heute hat sich das etwas geändert. Warten wir mal die Entwicklung ab.
Benutzeravatar
AngRa
 
Beiträge: 6494
Registriert: Di 7. Sep 2010, 19:10

Re: Der Hinterkaifeck-Thread von Allmystery

Beitragvon Brandner » Mo 27. Sep 2010, 18:41

Angra, da kann ich dir nur beipflichten, wieso Vercingetorix wieder schreibt ist mir rätselhaft. Er schrieb ja damals auf Allmy Das ihm die Leute dort zu blöd sind um seinen lichtvollen Ausführungen zu folgen. Aber Pilvax macht seine Sache gut und kontert immer wieder gut. Schade das er nicht bei uns ist.
Heute wars wieder besser auf Allmy. :lol:
Benutzeravatar
Brandner
 
Beiträge: 8665
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 08:22
Wohnort: Graz-Umgebung

Re: Der Hinterkaifeck-Thread von Allmystery

Beitragvon AngRa » Mo 27. Sep 2010, 19:04

@Brandner

Ich weiß ja auch nicht wie das mit @vercingetorix ist.

Prinzipiell verheißt ja auch der Künstlername etwas. Ich weiß natürlich auch, dass der Gallier Vercingetorix gegen die Römer gekämpft und verloren hat. Er war mutig, aber es hat nicht ausgereicht.Letzten Endes ist er als Gefangener durch Rom geführt worden und dann hingerichtet worden.

Da ich einfachen Geistes bin, habe ich Vercingetorix immer mit Asterix gleichgesetzt. Das machen die Franzosen aber auch und Asterix ist pfiffig und nett.

Naja Vercingetorix ist sehr streng. Er schreibt mit sehr geschwollenen Worten und selten fallbezogen. Auf allmy waren ihm alle zu blöd, wie Du richtig festgestellt hast.Damit muss er leben. Von Vercingetorix und seiner Persönlichkeit ist zu wenig bekannt.Mit Asterix hat der User vercingetorix aber nicht viel gemein.Das war sicher auch nicht beabsichtigt,da Asterix nur pfiffig, aber nicht wissenschaftlich versiert ist.
Benutzeravatar
AngRa
 
Beiträge: 6494
Registriert: Di 7. Sep 2010, 19:10

Re: Der Hinterkaifeck-Thread von Allmystery

Beitragvon Brandner » Mo 27. Sep 2010, 19:42

ich wusste schon das Vercingetorix gegen die Römer gescheitert ist. Er zog sich auf einen Hügel zurück, wurde von den Römern eingekreist und musste sich ergeben So gesehen passt der Nick wieder. Ein einzelner gegen den Rest der Welt. Lustig fand ich nur sein damaliges Auftreten auf Allmy. Sinngemäß sagte er ja er wisse alles über HK. Nun ja , vielleicht will er sein Wissen nur mit Seinesgleichen teilen und nicht mit den niedrigen Volk....
Aber auf Allmy ist das sowiso. das Level ist starken Schwankungen unterworfen,besonders wenn sich Heike 75 einmischt dann gehts schlagartig bergab :o
Benutzeravatar
Brandner
 
Beiträge: 8665
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 08:22
Wohnort: Graz-Umgebung

Re: Der Hinterkaifeck-Thread von Allmystery

Beitragvon eisheiliger » Mo 27. Sep 2010, 19:48

Ich kenne zwar die ganze Diskussion auf Allmy nicht, aber manchmal hat man den Eindruck, das einige Leute ihre festbetonierte Meinung zu dem Fall haben und es wird vergessen, mal die Scheuklappen abzulegen und über den Tellerrand zu schauen. Da wird dann häufiger die Meinung vertreten, was nicht sein darf, kann nicht sein...
Benutzeravatar
eisheiliger
 
Beiträge: 1094
Registriert: Do 16. Sep 2010, 20:39

Re: Der Hinterkaifeck-Thread von Allmystery

Beitragvon fireflies » Mo 27. Sep 2010, 20:06

Brandner hat geschrieben:,besonders wenn sich Heike 75 einmischt dann gehts schlagartig bergab :o


Wenn auch pilvax zeitgleich online ist ;)
fireflies
 

Re: Der Hinterkaifeck-Thread von Allmystery

Beitragvon Brandner » Mo 27. Sep 2010, 20:28

Eisheiliger
Vor allen Dingen bringen einen solche Diskussionen nicht wirklich weiter. man knallt sich gegenseitig seine angeblichen Beweise um die Ohren und geht auf den anderen gar nicht ein, schade.

auf Heike 75 möchte ich gar nicht näher eingehen die ist mir zu" speziell "
Manchmal schreibt sie gute sachen, meistens pöbelt sie nur blöd herum und hat ausser Beleidigungen nicht viel zu bieten.
Benutzeravatar
Brandner
 
Beiträge: 8665
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 08:22
Wohnort: Graz-Umgebung

Re: Der Hinterkaifeck-Thread von Allmystery

Beitragvon Hauser » Mo 27. Sep 2010, 20:34

Allmy finde ich gut, ohne Sport steigt bei einigen der Blutdruck auf über 180. ;)
Hauser
 

Nächste

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

cron