Anmelden

Der Hinterkaifeck-Thread von Allmystery

In dieser Rubrik können auch unsere Gäste mitlesen
  • Autor
    Nachricht

Re: Der Hinterkaifeck-Thread von Allmystery

Beitragvon elfeee » Do 18. Nov 2010, 00:10

@brander

nein, früher war es ganz anders.
Allmy WAR für uns alles !
Benutzeravatar
elfeee
 
Beiträge: 5134
Registriert: Di 7. Sep 2010, 13:38
Wohnort: Vohburg a.d. Donau

Re: Der Hinterkaifeck-Thread von Allmystery

Beitragvon Brandner » Do 18. Nov 2010, 00:35

elfeee
leider habe ich das nicht mehr miterlebt. Aber heute wurde mitleidslos alles gelöscht was nicht direkt mit HK zu tun hat und das war richtig so. Vielleicht greifen die Mods jetzt härter durch, für Allmy wärs gut.
Benutzeravatar
Brandner
 
Beiträge: 8668
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 08:22
Wohnort: Graz-Umgebung

Re: Der Hinterkaifeck-Thread von Allmystery

Beitragvon Brandner » Mi 24. Nov 2010, 22:43

ich bin jetzt schon ganz konfus. Wem nützte der Tod des kleinen Josef wirklich im bezug aufs Erben ?
Benutzeravatar
Brandner
 
Beiträge: 8668
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 08:22
Wohnort: Graz-Umgebung

Re: Der Hinterkaifeck-Thread von Allmystery

Beitragvon AngRa » Mi 24. Nov 2010, 22:49

Brandner

Josef wurde von Cäzilia Starringer alleine beerbt.

Aber darauf wollte Reingruber nicht hinaus in seinem Bericht. Die Starringerin hat er nicht verdächtigt.Aufgefallen ist ihm aber das merkwürdige Verhalten von LS und da kam ihm die Idee, ob der Kleine nicht deshalb getötet worden ist, um zu verhindern dass dieser später mal erbt. Es ging nicht darum,dass Josef beerbt wird.Es gind darum,ob nicht ein potientieller Erbe beseitigt werden sollte.

Lass Dich nicht verwirren!
Benutzeravatar
AngRa
 
Beiträge: 6494
Registriert: Di 7. Sep 2010, 19:10

Re: Der Hinterkaifeck-Thread von Allmystery

Beitragvon Brandner » Mi 24. Nov 2010, 23:18

Danke, jetzt seh ich wieder klar :D
Benutzeravatar
Brandner
 
Beiträge: 8668
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 08:22
Wohnort: Graz-Umgebung

Re: Der Hinterkaifeck-Thread von Allmystery

Beitragvon fireflies » So 28. Nov 2010, 19:55

AngRa hat geschrieben:Aber darauf wollte Reingruber nicht hinaus in seinem Bericht. Die Starringerin hat er nicht verdächtigt.Aufgefallen ist ihm aber das merkwürdige Verhalten von LS und da kam ihm die Idee, ob der Kleine nicht deshalb getötet worden ist, um zu verhindern dass dieser später mal erbt. Es ging nicht darum,dass Josef beerbt wird.Es gind darum,ob nicht ein potientieller Erbe beseitigt werden sollte.


Ich sehe das etwas anderst, Reingruber schrieb einen Tatortbericht über 6 schrecklich ermordete Menschen, er hatte sich sicherlich die Frage gestellt, warum auch der kleine Josef getötet wurde, da er ja als Primärzeuge vermutlich ausgefallen wäre. Auch wenn aus den Erben später keiner verdächtig war bzw. verdächtigt wurde, deutet Reingrubers Hinweis aber daraufhin, dass er sich diese Frage gestellt hatte. Zum anderen gehe ich davon aus, dass KOI Reingruber mit den damaligen Gesetzen bekannt war.
fireflies
 

Re: Der Hinterkaifeck-Thread von Allmystery

Beitragvon elfeee » Do 2. Dez 2010, 23:48

warum auch der kleine Josef getötet wurde, da er ja als Primärzeuge vermutlich ausgefallen wäre


@fireflies

ich denke auch nicht, daß ein kleiner Bub mit 2 1/2 Jahren als Kronzeuge herhalten muß,
wegen dem wurde er bestimmt nicht umgebracht.
Er war eher der Grund dieses Gemetzels. Darum musste auch er sterben.
Und letztendlich warum sollte er überleben ? Das hätte noch mehr Kraft und Ausdauer gekostet, als die Tiere zu füttern, oder ?
Benutzeravatar
elfeee
 
Beiträge: 5134
Registriert: Di 7. Sep 2010, 13:38
Wohnort: Vohburg a.d. Donau

Re: Der Hinterkaifeck-Thread von Allmystery

Beitragvon Brandner » Fr 3. Dez 2010, 02:43

Ich glaube auch das der Bub Mitauslöser war.Ich kann mir nicht vorstellen das die Aussage des Buben grosses Gewicht gahabt hätte. Da hätte die Aussage der Magd mehr Gewicht gehabt.
Benutzeravatar
Brandner
 
Beiträge: 8668
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 08:22
Wohnort: Graz-Umgebung

Re: Der Hinterkaifeck-Thread von Allmystery

Beitragvon Johann » Sa 4. Dez 2010, 20:19

Stellt sich die Frage, warum der/die Täter nach dem Massaker im Stadel nicht wieder verschwand/en.

Ich denke, es waren noch Dinge von Interesse, die sich in Viktorias Kammer befanden.
Die Magd war vielleicht auch in Richtung Küche, Stall unterwegs und hat den Täter gesehen, worauf sie in ihre Kammer flüchtete.
Der kleine Josef war halt direckt in dem Zimmer, das vielleicht unbedingt durchwühlt werden mußte.
Daß er den Täter auf jeden Fall sehen mußte ist klar, da wollte der Täter auf nummer sicher gehen.

Außerdem, wenn man gerade 5 Menschen umgebracht hat, dann kommt es auf den 6. auch nicht mehr an.

Die andere Möglichkeit, gerade der kleine Josef war das Ziel der Aktion und die anderen 5 waren halt einfach im Weg.
Johann
 

Re: Der Hinterkaifeck-Thread von Allmystery

Beitragvon AngRa » So 5. Dez 2010, 11:02

@Fireflies

Ich gehe nicht davon aus, dass Reingruber als Tatmotiv auch nur entfernt in Erwägung gezogen hat, dass Josef getötet worden ist, um an den Hof und das Geld der Hker zu gelangen. Der Täter, hätte in diesem Fall sicherstellen müssen, dass Josef die anderen Opfer eine deutlich feststellbare Zeit lang überlebt hat, um selber zunächst Erbe sein zu können und dann beerbt zu werden. Da sich der Täter längere Zeit nach der Tat noch zumindest sporadisch auf dem Hof aufgehalten hat, wäre diese zeitversetzte Tötung möglich gewesen. Es war aber aufgrund des Zustands der Leichen offensichtlich, dass alle Opfer zusammen untergegangen sind.
Reingruber ist nicht entgangen, dass LS sich am Tatort auffällig benommen hat und er hat sicherlich in Erwägung gezogen, ob er nicht als Täter in Frage kommen könnte. Reingruber hat auch gewusst, dass LS die Vaterschaft anerkannt hat.

1922 war es zwar nicht so, dass ein uneheliches Kind seinen Vater beerben konnte, aber man darf nicht vergessen, dass es zu Zeiten der Weimarer Reichsverfassung eine heftige Diskussion um die Rechte der unehelichen Kinder gegeben hat. Es war Verfassungsauftrag, dass uneheliche Kinder gleiche Rechte und gleiche Chancen erhalten sollten wie eheliche Kinder. Vor allem die Kirchen waren gegen neue Gesetze wegen des Schutzes von Ehe und Familie. Aber bei Bestand der Verfassung hätte man den Verfassungsauftrag auch durch Änderung des Erbrechts erfüllen müssen. Ich gehe davon aus, dass Reingruber an diese Diskussionen gedacht hat als er als Tötungsgrund Erbschaft ins Auge fasste.

Lange Zeit hat Reingruber dann über diesen Punkt allerdings nicht mehr nachgedacht, weil Greger LS ein gutes Leumundszeugnis ausgestellt hat und er sich dann sehr schnell auf Raubmord versteift hat.
Benutzeravatar
AngRa
 
Beiträge: 6494
Registriert: Di 7. Sep 2010, 19:10

Re: Der Hinterkaifeck-Thread von Allmystery

Beitragvon fireflies » So 5. Dez 2010, 13:51

@Angra:
Hier sind wir eben unterschiedlicher Meinung.
Reingruber ist das "gschaftige" bis seltsame Verhalten des LS am Tatort aufgefallen, er hat dieses sogar in seinen Bericht aufgenommen, wenn er nun in Erwägung zog dass der LS äußerst verdächtig war/ist, so gehe ich auch davon aus, dass ein gutes Leumundszeugniss vom Bgm Greger nicht alleine ausgereicht hat um ihn aus der "Schußlinie" des KOI Reingruber zu ziehen.

So einflußreich war Greger als Bürgermeister der Gemeinde Wangen sicherlich nicht, dass er einen erfahrenen Kriminaloberinspektor durch das Ausstellen eines guten Leumunds für einen Tatverdächtigen wie hier im Falle HK auf die Raubmordtheorie brachte.
fireflies
 

Re: Der Hinterkaifeck-Thread von Allmystery

Beitragvon Hauser » Mo 6. Dez 2010, 19:19

Reingruber stammt selbst aus dem ländlichen Milieu, also ist er ein "fulminanter Kenner" der Materie, deshalb ist ihm auch das Verhalten des Schlittenbauer aufgefallen.

Reingruber war vorher bei der "Sitte", also kannte er auch die "Schwabinger Szene", somit war er mit pikanten und delikaten Fällen vertraut.

Aus alten Zeitungsberichten geht hervor, das sich doch eine ganze Anzahl von Überfällen, Wilderei, Diebstählen und Übergriffen im Einzugsgebiet des Bürgermeisters Gregers abgespielt haben, da liegt bei mir die Vermutung nahe, das Reingruber auf Beeinflussung, die falsche Richtung eingeschlagen hat.

Auch mit dem Wilderer-Unwesen dürften sie 1922 noch so ihre liebe Not gehabt haben. (siehe Dokument)
Dateianhänge

[Die Dateierweiterung pdf wurde deaktiviert und kann nicht länger angezeigt werden.]

Hauser
 

Re: Der Hinterkaifeck-Thread von Allmystery

Beitragvon AngRa » Mi 8. Dez 2010, 07:57

Hoffentlich wird die allmy-Diskussion demnächst wieder lesenswerter. In den letzten Tagen konnten einem nur die Haare zu Berge stehen. Das alles muss auch @Bernstein als Urgestein zum Eingreifen bewogen haben. :shakehand:

Zur Waidhofener Hebamme werde ich gewiss nichts mehr schreiben, da die Frau, die viele viele Jahre lang ihren Dienst getan hat, nun von bestimmter Seite in Misskredit gebracht wird, gar unterschwellig kriminalisiert wird, weil das zur Konstruktion passt, dass das am 26.3.1921 geborene Mädchen nicht das Kind der Magd war. Das alles hat mit seriöser Forschungsarbeit nichts mehr zu tun und auch nichts mit einer seriösen und interessanten Diskussion wie es auf allmy Tradition war. Daran mag sich auch @Bernstein erinnert haben.
Benutzeravatar
AngRa
 
Beiträge: 6494
Registriert: Di 7. Sep 2010, 19:10

Re: Der Hinterkaifeck-Thread von Allmystery

Beitragvon Poirot » Mi 8. Dez 2010, 12:31

AngRa,
ich finde bestimmte Beiträge von bestimmten Allmy-Usern schlichtweg zum Totlachen.
Aber Unheil wird über Dich kommen: wie kannst Du Hebammen glorifizieren, ihnen Ehrentitel verleihen :brettvormkopf: Macht man sowas? ;) Lass Dir gesagt sein, dass Du jetzt schuld bist, wenn demnächst alle Stammbäume von allen Hebammen der HK-Umgebung zerpflückt werden!!
Böse AngRa :lol: :shakehand:
Poirot
Poirot
 

Re: Der Hinterkaifeck-Thread von Allmystery

Beitragvon Brandner » Mi 8. Dez 2010, 16:39

AngRa
Hast du von besagter Userin wirklich was anderes erwartet ? Wenn du behauptest der Himmel ist blau wird sie dir auch widersprechen und sagen der Himmel ist grün.... :brettvormkopf:
Du must nur behaupten der LS ist unschuldig, dann wird sie deine Busenfreundin.. :mrgreen:
Benutzeravatar
Brandner
 
Beiträge: 8668
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 08:22
Wohnort: Graz-Umgebung

VorherigeNächste

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder