Anmelden

Der Hinterkaifeck-Thread von Allmystery

In dieser Rubrik können auch unsere Gäste mitlesen
  • Autor
    Nachricht

Re: Der Hinterkaifeck-Thread von Allmystery

Beitragvon Montecuccoli » So 12. Jul 2015, 19:40

Zu dem Beitrag auf Allmy-Hk: Bewertung der Person Schlittenbauer / Wer war eigentlich dieser Ermittler? (gemeint ist Martin Riedmayr)

„Das Glück deines Lebens hängt von der Beschaffenheit deiner Gedanken ab“
Marcus Aurelius

Richten und Verurteilen

Schnell ist man heute mit großer Selbstgerechtigkeit dabei mit dem ausgestreckten Finger verurteilend auf unsere Vorfahren zu zeigen. Vor gezielten Unterstellungen wird dabei nicht zurückgeschreckt. Wie kritisch werden sich unsere Nachkommen einmal über das äußern, was wir getan, unterlassen bzw. nicht verhindert haben? Man kann zwar stets akribisch nur das Negative suchen, um seine Theorie bestätigt zu sehen, aber das führt oft zu Verblendung, Verbiesterung und bellender Artikulation. Der selbstgerechte Ankläger ist ein uraltes Phänomen, siehe Matthäus 7, 1-5.
Benutzeravatar
Montecuccoli
 
Beiträge: 2705
Registriert: Di 7. Sep 2010, 21:47

Re: Der Hinterkaifeck-Thread von Allmystery

Beitragvon AngRa » Mo 13. Jul 2015, 13:36

@Montecuccoli

Ja, nun wird Martin Riedmayr auf allmy als Nazi-Verbrecher verdächtigt. Eindeutige Belege gibt es dafür natürlich nicht. Aber was macht das schon, irgendein Verdacht wird an ihm hängen bleiben. Solche Verdächtigungen kommen außerdem sehr gut an und der Applaus ist gesichert. Das kommt mir bekannt vor, denn eine solche Taktik wird auch bezüglich angeblicher krimineller Machenschaften der Opfer angewandt.

Ich frage mich allerdings vor allem, wo hier der Bezug zum Mordfall Hinterkaifeck zu sehen ist? Eine intensive Beschäftigung mit Riedmayrs Leben in der Zeit vor dem Krieg, während des Krieges und nach dem Krieg bis hin zu seinem Tod ist mE nicht zielführend in Sachen Hinterkaifeck. Man könnte sich über Riedmayrs Leben einen Wolf forschen ohne dass es etwas Entscheidendes in der Sache bringt. Man darf gespannt sein, was noch kommt. Ich sehe schon vor meinem geistigen Auge wie Martin Riedmayr schon als Teil (vielleicht sogar als Kopf?) einer großen furchtbaren bayerischen Verschwörung aufgebaut wird und dass wir Ahnungslosen die Zusammenhänge nur bislang nicht durchschaut haben. :icon_eek:
Benutzeravatar
AngRa
 
Beiträge: 6494
Registriert: Di 7. Sep 2010, 19:10

Re: Der Hinterkaifeck-Thread von Allmystery

Beitragvon pilvax » Mo 13. Jul 2015, 17:49

Almystery heute 18:17

Was jetzt…………….
….soll nun Riedmayer der Mörder von Hinterkaifeck werden ??? :lol27:

pilvax
pilvax
 

Re: Der Hinterkaifeck-Thread von Allmystery

Beitragvon koenigstiger » Mo 13. Jul 2015, 23:32

Was den Riedmayr betrifft so war er nach seinen Auftritt in der Causa unter den Nazis einige Monate ein Polizei-Offizier in Smolensk. Diese Tätigkeit mit HK in Verbindung zu versuchen finde ich deplaziert. Es zeigt aber für mich das der Riedmayr sicherlich ein Wendehals war. Gerade die Tätigkeit als Polizei-Offizier im Osten verlangte Linientreue und hartes Vorgehen im Sinne der Ideologie, ob man wollte oder nicht. Er verbrachte nach dem Krieg einige Zeit bei Gehlen in Pullach. Viele der dort tätigen kamen von den Sicherheitsorganen der Nazis. Gehlen schützte seine Leute unter anderen das man ihnen geschönte Lebensläufe ausstellte. Im letzten Jahr gab es mal hier in Pullach einige Informationstage über das Vorleben von bestimmten Leuten der Organisation Gehlen. Der Initiator war das Mitglied Bazooka, welche einige Kommentare hier hinterlies. Verwunderlich war für michist , das der Riedmayr nie seine Kompetenz , basierend auf den vorliegenden Beweise und Dokumente, voll ausschöpfte. Das wäre ein weiteres Thema hier
Benutzeravatar
koenigstiger
 
Beiträge: 1967
Registriert: So 12. Mai 2013, 02:02
Wohnort: Neubiberg

Re: Der Hinterkaifeck-Thread von Allmystery

Beitragvon pilvax » Di 14. Jul 2015, 08:55

Almystery, 14.07. 06:13

Zuerst Feuer schüren und sich dann als Retter aufspielen. :gruebel:

Ein Troll aus Gröbern lässt grüßen. :pfeifen:

pilvax
pilvax
 

Re: Der Hinterkaifeck-Thread von Allmystery

Beitragvon pilvax » So 4. Okt 2015, 10:23

Almystery aktuell <04.Okt.2015

Alle Achtung…
Die derzeit, unter der Leitung einer medial sehr geschickten „Person“ vorgetragene Auseinandersetzung mit dem Fall Hinterkaifeck ist aus meiner Sicht stellenweise hochinteressant. Sie veranlasst sogar die bekannten Störenfriede in Deckung zu bleiben.

Es zeigt sich also wieder einmal, dass bei einigermaßen vernünftiger Denkweise auch eine (xxxte) Wiederholung durchaus neue Auslegungen, Interpretationen und Fragen zulässt, noch dazu, wenn sie so ideenreich und kompetent vorgetragen wird, wie dies augenblicklich geschieht.

Weiter so, ich bin schon gespannt, was am Ende dabei rauskommt.

Literarisches, der Täter oder gar kein Täter? :88n:..............

...ergebnisoffen eben :idee:

pilvax
pilvax
 

Re: Der Hinterkaifeck-Thread von Allmystery

Beitragvon Brandner » So 4. Okt 2015, 12:37

Ich darf zu Allmy nix mehr schreiben, hab einen Maulkolb gekriegt. :a_smile:
Benutzeravatar
Brandner
 
Beiträge: 8665
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 08:22
Wohnort: Graz-Umgebung

Re: Der Hinterkaifeck-Thread von Allmystery

Beitragvon koenigstiger » So 4. Okt 2015, 13:47

von wem stammt der Maulkorb ?Im schlimmsten ll würde ich meinen "was für eine Ehre"
Benutzeravatar
koenigstiger
 
Beiträge: 1967
Registriert: So 12. Mai 2013, 02:02
Wohnort: Neubiberg

Re: Der Hinterkaifeck-Thread von Allmystery

Beitragvon Brandner » So 4. Okt 2015, 14:15

Darüber darf ich auch nicht reden, du verstehst ( Maulkorb ) Aber du darfst ruhig spekulieren.... :0337rainbow:
Benutzeravatar
Brandner
 
Beiträge: 8665
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 08:22
Wohnort: Graz-Umgebung

Re: Der Hinterkaifeck-Thread von Allmystery

Beitragvon koenigstiger » Di 13. Okt 2015, 11:55

Niemand urteilt schärfer als der Ungebildete. Er kennt weder Gründe noch Gegengründe und glaubt sich immer im Recht. Feuerbach
Benutzeravatar
koenigstiger
 
Beiträge: 1967
Registriert: So 12. Mai 2013, 02:02
Wohnort: Neubiberg

Re: Der Hinterkaifeck-Thread von Allmystery

Beitragvon Brandner » Di 13. Okt 2015, 13:15

Das haben die Ungebildeten den Gebildeten voraus, Sie können sich ihre " Wahrheit" selbst zusammenzimmern, ohne störende Fakten :lol27:
Benutzeravatar
Brandner
 
Beiträge: 8665
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 08:22
Wohnort: Graz-Umgebung

Re: Der Hinterkaifeck-Thread von Allmystery

Beitragvon pilvax » Di 13. Okt 2015, 16:26

Es ist nicht schwer im Almystery Hinterkaifeck Thread für die seltsamsten Töpfe passende Deckel zu finden.

Wird offensichtlicher Unsinn zur Debatte gestellt, das Ergebnis ist ernüchternd und zugleich erschütternd.
Es gibt nichts, was so bescheuert wäre, dass sich nicht doch einige finden, die den Schmarrn ernsthaft diskutieren.

Aufklärung oder auch nur Korrektur ist hier hoffnungslos. :smilieaengstl1:

pilvax
pilvax
 

Re: Der Hinterkaifeck-Thread von Allmystery

Beitragvon Brandner » Mi 14. Okt 2015, 19:49

Pilvax
Auf Allmy kannst du alles und jedes schreiben, nur nicht wer der wahrscheinliche Täter ist :63:
Benutzeravatar
Brandner
 
Beiträge: 8665
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 08:22
Wohnort: Graz-Umgebung

Re: Der Hinterkaifeck-Thread von Allmystery

Beitragvon pilvax » Do 15. Okt 2015, 07:49

Hinterfragung nach "irgend einem" Täter wäre schon in Ordnung, aber nicht mit der Logik:

"Weil Kinder zur Welt kommen, müsste es auch Störche geben" :confused:

pilvax
pilvax
 

Re: Der Hinterkaifeck-Thread von Allmystery

Beitragvon pilvax » Di 10. Nov 2015, 12:43

Almystery aktuell - 10.11. 2015

Was noch vor Wochen als eine verheißungsvolle Debatte begonnen hatte, ist mittlerweile zu einer jämmerlichen Platitüde abgesackt.
Außer ein paar Hinweisen auf das sogenannte Hinterkaifeck-Wicki und den beim Betrachter mittlerweile kopfschmerzen verursachenden endlosen Wiederholungen von Belanglosigkeiten, kommt rein gar nichts substanzielles mehr rüber.
Es ist auch nicht zu übersehen, dass die wenigen schreibenden Protagonisten peinlichst, ja sogar ängstlich darauf bedacht sind, sich im Gleichklang und in Übereistimmung mit der dort, scheinbar immer noch vorherrschenden Richtung gebenden Prüfkommission, zu äußern.

Dort gilt nach wie vor eine Feststellung Albert Einsteins (1879-1955):
„Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie dann ihren Standpunkt.“ :max:

pilvax
pilvax
 

VorherigeNächste

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

cron