Anmelden Registrieren

Allgemeine Diskussion

In dieser Rubrik können auch unsere Gäste mitlesen
  • Autor
    Nachricht

Re: Allgemeine Diskussion

Beitragvon koenigstiger » Do 13. Apr 2017, 18:24

ich geniesse jeden Tag, mit oder ohne Sonne. Frohe Ostern
Benutzeravatar
koenigstiger
 
Beiträge: 1946
Registriert: So 12. Mai 2013, 02:02
Wohnort: Neubiberg

Re: Allgemeine Diskussion

Beitragvon koenigstiger » Mi 28. Jun 2017, 20:49

Sehr geehrter Herr ,

mit dieser E-Mail möchten wir Sie über eine Aktualisierung der PHP-Versionen auf unseren Webservern ab dem 4. Juli 2017 informieren. Das Update wird über 2 Tage nach und nach auf den Webservern verteilt. Sobald es komplett abgeschlossen ist, finden Sie die neuen Versionen in Ihrem Kundenmenü unter „PHP-Einstellungen“.

Als neuestes Release für PHP7 wird die Version 7.1.6 als 7-71LATEST-Edition eingeführt.

Insgesamt ändern sich die PHP-Editionen wie folgt:

7-71LATEST = PHP 7.1.6 (neu)
7-70LATEST = PHP 7.0.20 (zuvor: 7.0.13)
7-70STABLE = PHP 7.0.13 (zuvor: 7.0.6)
7-70LEGACY = PHP 7.0.6 (neu)
5-56LATEST = PHP 5.6.30 (zuvor: 5.6.28)
5-56STABLE = PHP 5.6.28 (zuvor: 5.6.21)
5-56LEGACY = PHP 5.6.21 (zuvor: 5.6.16)

Hier nicht erwähnte PHP-Editionen anderer Versionszweige bleiben unverändert und können wie bisher weiter genutzt werden.

Außerdem aktualisieren wir den Apache Webserver auf Version 2.4.25 (zuvor: 2.4.20).

In den allermeisten Anwendungsfällen sind durch die automatischen Versionsupdates keine Beeinträchtigungen zu erwarten. Sollten dennoch Komplikationen auftreten oder Rückfragen bestehen, stehen wir Ihnen selbstverständlich jederzeit gerne zur Verfügung.

Freundliche Grüße

Kundenservice-Team
DomainFactory
Benutzeravatar
koenigstiger
 
Beiträge: 1946
Registriert: So 12. Mai 2013, 02:02
Wohnort: Neubiberg

Re: Allgemeine Diskussion

Beitragvon koenigstiger » Fr 16. Nov 2018, 11:00

auf Yahoo gefunden
Im Frühjahr 2016 machen Polizisten im US-Bundesstaat Ohio einen schrecklichen Fund: In drei Häusern liegen insgesamt acht Mitglieder einer Familie, alle mit einem Kopfschuss getötet. Nun, mehr als zwei Jahre nach der Tat, haben Ermittler vier Tatverdächtige festgenommen - ebenfalls eine Familie.

Washington/Waverly (dpa) - Mehr als zwei Jahre nach dem Mord an acht Mitgliedern einer Familie im US-Bundesstaat Ohio haben Ermittler vier Tatverdächtige festgenommen: eine Familie aus einem Nachbarort.

Dem 47 Jahre alten Vater, dessen 48 Jahre alter Ehefrau und ihren beiden erwachsenen Söhnen (26 und 27) wird vorgeworfen, den achtfachen Mord gemeinsam geplant und ausgeführt zu haben. Das teilte Ohios Generalstaatsanwalt, Mike DeWine, mit.

Die acht toten Familienmitglieder - sieben Erwachsene und ein 16-jähriger Junge - waren am 22. April 2016 gefunden worden. Polizisten hatten die Leichen in einer ländlichen Gegend rund 100 Kilometer von Cincinnati entfernt entdeckt, in vier verschiedenen Häusern. Drei Kinder der Familie waren verschont geblieben, darunter ein nur wenige Tage alter Säugling, der nach Medienberichten in einem Bett neben seiner erschossenen Mutter gefunden wurde. Alle Opfer waren gezielt durch Kopfschüsse getötet worden. DeWine hatte damals vom «Stil einer Hinrichtung» gesprochen.

Die beiden Familien seien jahrelang befreundet gewesen, sagte DeWine am Dienstag. Einer der Tatverdächtigen, der jüngere Sohn der mutmaßlichen «Täter-Familie», hatte ein gemeinsames Kind mit einer der Töchter der «Opfer-Familie». US-Medien zufolge soll ein Sorgerechtsstreit mit ein Hintergrund für die Tat gewesen sein. Die Ermittler selbst äußerten sich nicht näher zu den Motiven für den achtfachen Mord. Sie gaben aber an, dass allen vier Tatverdächtigen auch die Fälschung von Sorgerechtsdokumenten vorgeworfen werde.

DeWine beschuldigte die vier, sie hätten das Verbrechen minutiös geplant und kaltblütig ausgeführt. Sie hätten die Häuser und die Routinen ihrer Opfer gekannt und die Tat mit viel Aufwand vorbereitet. Die meisten Opfer seien im Schlaf getötet worden.

In dem aufsehenerregenden Fall waren die Ermittler nach eigenen Angaben über die Jahre mehr als 1100 Hinweisen aus der Bevölkerung nachgegangen, hatten Hunderte Zeugenbefragungen gemacht und Hunderte Beweismittel untersucht.
Benutzeravatar
koenigstiger
 
Beiträge: 1946
Registriert: So 12. Mai 2013, 02:02
Wohnort: Neubiberg

Re: Allgemeine Diskussion

Beitragvon Brandner » Sa 17. Nov 2018, 00:02

Interessant, es zeigt auch zu welcher kriminellen Energie eine Familie fähig ist wenn es um Sorgerechte geht. Es muss da auch eine Menge Hass gegeben haben.
Benutzeravatar
Brandner
 
Beiträge: 8650
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 08:22
Wohnort: Graz-Umgebung

Re: Allgemeine Diskussion

Beitragvon koenigstiger » Di 20. Nov 2018, 02:28

Und schon wieder, in Deutschland, Jena. Beziehungstat , 4 Tote, In den letzten 30 Jahren gab es in Mitteleuropa über 2 schreckliche Mordtaten innrthalb von Familien. Täter und Opfer kannten sich oft
Benutzeravatar
koenigstiger
 
Beiträge: 1946
Registriert: So 12. Mai 2013, 02:02
Wohnort: Neubiberg

Re: Allgemeine Diskussion

Beitragvon koenigstiger » Di 20. Nov 2018, 02:42

Ich besuchte vor Jahren mit meinem Schwager die Örtlichkeiten von HK. Mein Schwager war Staatsanwalt in Baltimore, Maryland. Er kannte viele Straftaten innerhalb von Familien. Er sprach von 4 wesentlichen Motivlagen die zu solchen Taten führten.Zurückweisung in einer Beziehung, Erbstreitigkeiten,geistige Anomalien. Kriegsähnliche Ereignisse.Letzteres schloss er bei HK aus, da der Täter einen längeren Zeitraum auf dem Hof verbrachte. Auffallend waren die einseitigen Ermittlungen. Fast immer kannten sich Täter und Opfer.
Benutzeravatar
koenigstiger
 
Beiträge: 1946
Registriert: So 12. Mai 2013, 02:02
Wohnort: Neubiberg

Vorherige

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder